Tiere aus Pappmachee basteln



Wenn ich bis Ostern noch ein paar Hasen oder Hühner aus Pappmaschee als Dekoration für den Eingangsbereich haben möchte, dann müsste ich wohl so allmählich mal mit dem Kleistern beginnen.

Wir benötigen:

  • Luftballons
  • Zeitungspapier
  • Pappe
  • Klebeband
  • Kleister
  • Farben und Lack zum Bemalen

So wird’s gemacht:
Hase aus Pappmache:
Luftballon nicht zu stark aufblasen, zuknoten.
Mit Klebeband den Luftballon so abbinden, daß eine aufrecht sitzende Hasenform entsteht. Das Klebeband bildet somit den Hals.
Aus Pappe die Ohren aussschneiden und an den Hasenkopf kleben.
Aus Pappe einen Ring bilden, der an der Unterseite des Hasenkörpers angeklebt wird, so kann der Hase sitzen und kippt nicht um.

Kleister anrühren.
Zeitungspapier in Streifen reißen, in den Kleister eintauchen und dann auf den Luftballon legen. Schicht für Schicht gleichmässig auftragen. Es sollten, damit der Hase nachhher auch schön fest ist mindestens 8-10 Lagen Papier übereinander liegen.
Alles mehrere Tage trocknen lassen.
Jetzt kann der Hase mit Acrylfarbe oder Dispersionsfarbe angemalt werden. Wer ihn nach draussen stellen möchte, trägt anschließend noch ein Schicht Klarlack auf.
Jetzt kann Ostern kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Basteln mit Papier abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>